Contakt

01
Feb

Fit bleiben mit Wassergymnastik

Sport fördert die Gesundheit, zumindest wenn man den richtigen auswählt. Dabei sollte man sich bewusst sein, welche Voraussetzungen man mitbringt und sich einen entsprechenden Sport aussuchen. Wer auf der Suche nach einem Sport ist, den man im hohen Alter, während der Schwangerschaft, mit Gelenkbeschwerden oder sonstigen Verletzungen ausüben kann, der sollte sich einmal mit Wassergymnastik beschäftigen.

Fit zu bleiben mit Wassergymnastik ist dabei keine besondere Kunst, denn der Sport ist relativ leicht erlernbar und selbst Nicht-Schwimmer können an den von zahlreichen von Schwimmvereinen und Gesundheitseinrichtungen angebotenen Kursen ohne Probleme teilnehmen. Gerade diese Unkompliziertheit ist einer der großen Vorteile dieses Sports.

Wassergymnastik bietet aber noch zahlreiche weitere Vorteile: So trainiert man mit Wassergymnastik die Koordination, die Beweglichkeit und die Körperwahrnehmung. Auch baut man durch die Bewegungen im Wasser leicht Muskeln auf, denn das Wasser bildet einen gewissen Widerstand, den man jedoch recht sanft überwinden kann.

Gerade das Training im Wasser bringt noch zahlreiche weitere Vorteile: So ist Wassergymnastik auch besonders schonend für die Wirbelsäule, die Gelenke und die Bandscheiben. Auch sind im Wasser Bewegungsabläufe möglich, die sonst nur schwer durchführbar wären. Dies gibt einem ein gewisses Gefühl der Leichtigkeit in den eigenen Bewegungen. Außerdem wird durch das Training im Wasser eine Schwankung in der Körpertemperatur verursacht, die dazu führt, dass das Immunsystem ähnlich wie bei einer Kneippkur gestärkt wird.

Auch ist Wassergymnastik ein recht abwechslungsreicher Sport, denn durch unterschiedliche Materialien wie z.B. Gummihanteln oder Schwimmbretter lassen sich die Übungen immer wieder variieren. Zudem ist der Sport sehr gesellig und man kann viele Leute kennenlernen.

Ganz ohne Nachteile ist der Sport jedoch nicht, denn man muss für die Kurse oftmals Gebühren entrichten, denn diese werden nicht immer bezahlt von der Krankenkasse. Auch ist es möglich, dass bei regelmäßigem Kontakt mit Chlorwasser die Haut und die Atemwege leicht gereizt werden. Dies lässt sich jedoch vermeiden, wenn man ein entsprechendes Bad für die Wassergymnastik aussucht.

Wer also sich trotz eines hohen Alters oder einer Verletzung gesundheitsbewusst fit halten möchte, ist bei der Wassergymnastik genau richtig, denn diese hat zahlreiche Vorteile und positive Wirkungen für das eigene Wohlbefinden.

About Garry Womack

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *