Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsfragen

Eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsfragen ist in der Regel auf dem deutschen Versicherungsmarkt nicht erhältlich. Es gibt das Produkt einer Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsfragen mit einer Einzahlung in Fondsprodukte. Wer aber nur Absicherung bis 20 000 Euro benötigt, der ist mit einer Sterbegeldversicherung mit Wartezeit auch sehr gut bedient.

Die Sterbegeldversicherung mit Wartezeit ist wie eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsfragen. Wie bei der Risikolebensversicherung kann auch bei der Sterbegeldversicherung eine bestimmte Versicherungssumme beantragt werden.

Diese Versicherungssumme ist von 2 500 Euro bis 20 000 Euro individuell wählbar. Anders als bei der Risikolebensversicherung gibt es bei der Sterbegeldversicherung keine Begrenzung der Versicherungsdauer. Während bei der Risikolebensversicherung mit oder ohne Gesundheitsfragen ein Endalter festgesetzt werden muss, ist der Versicherungsschutz der Sterbegeldversicherung nicht an ein Endalter gebunden. Die Sterbegeldversicherung läuft lebenslang.

Man muss zwar bei der Sterbegeldversicherung mit Wartezeit keine Gesundheitsfragen beantworten, dafür muss man aber auch eine Wartezeit akzeptieren. Diese Wartezeit ist von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft unterschiedlich. Diese Wartezeit kann von 12 Monaten bis 36 Monaten gehen. Je nach Sterbegeldversicherung wird hier eine Beitragsrückgewähr oder eine gestaffelte Auszahlung der Versicherungssumme vereinbart.

Wie man erkennen kann, ist eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsfragen möglich, allerdings unter einem anderen Namen und einem anderen Produkt. Vergleichen Sie die verschiedenen Sterbegeldversicherungen und entscheiden sich für die Absicherung, die Ihnen das beste Beitrags- und Leistungsverhältnis bietet.